Dakine bei Rothardt Leder

Das Label Dakine wurde ursprünglich auf Hawaii gegründet mit dem Ziel, Taschen und Rucksäcke für Surfer zu entwickeln. Die Basis für die Herstellung der Produkte sind besonders robuste aber auch flexible Stoffe, die mit Feuchtigkeit ebenso gut umgehen können wie mit Sonne und Hitze. Im Laufe der Zeit entwickelte sich Dakine immer mehr zu einem modernen Lifestyle-Label und es wurde begonnen, die Modelle weltweit zu verkaufen.

Die Unternehmensgeschichte von Dakine

In den 70iger Jahren bekamen die Sportarten Surfen und Windsurfen auf Hawaii einen immer höheren Stellenwert. Rob Kaplan stellte fest, dass die Sportler einen großen Wert auf eine besondere Ausstattung legten und begann im Jahr 1979 mit der Herstellung von Leinen auf der Insel Maui. Das Material sollte den höchsten Anforderungen gerecht werden. Das Ergebnis aus der Verarbeitung des Stoffes waren farbenfrohe und praktische Rucksäcke und Taschen, die schnell ein breites Publikum begeistern konnten. Neben Surfern und Windsurfern wurden auch Skater und Biker auf die Marke aufmerksam. Im Laufe der Zeit wurden die Kollektionen stetig erweitert.

Das Dakine Sortiment im Überblick

Begonnen wurde in den Anfangszeiten von Dakine mit der Herstellung von Rucksäcken. Nach und nach hat das Label seine Kollektionen um Taschen und Accessoires erweitert. Bis heute gelten jedoch vor allem die Rucksäcke von Dakine als Trendsetter. Hier finden sich verschiedene Arten von Rucksäcken, unter anderem auch speziell ausgerichtet auf die Belastung durch Schulsachen oder Business-Materialien.

©2017 ASSIMA Verbund GmbH & CO KG. Taschen. Mode. Kompetenz.

Impressum | Datenschutz | Verbraucherschlichtung

Log in with your credentials

Forgot your details?